Neue Fachmesse für Landschaftsbau und -pflege in Hamm

„Leider nicht so viele Fachbesucher wie gehofft – aber insgesamt ist die Premiere der neuen Technikmesse für Landschaftsbau und Landschaftspflege tecland trotzdem gelungen. Das heißt, dass wir uns in zwei Jahren wiedersehen werden.“ Das ist das Resümee von Andreas Otte (m.a.c.c. Marketing GmbH), der mit dieser neuen Messe in Hamm Anfang dieser Woche (19.-21. Juni 2022) eine komplett neue Fachmesse auf die Beine gestellt hat.

Weil es bisher noch keine derartige spezialisierte Ausstellung in der Region Nordwestdeutschland gegeben hatte, war die Messe im Vorfeld auf großes Interesse bei den hiesigen Unternehmen gestoßen. Sie schätzten die Möglichkeit, ihre Kunden endlich wieder in Präsenz zu treffen und Neuentwicklungen – insbesondere in Sachen emissionsfreie Antriebe – dem Fachpublikum präsentieren zu können. Des Weiteren ging es um CO2-Minderung, Effizienzsteigerung und verbesserte Handhabung der Technik, um natur- und ressourcenschonende Verfahren, Bodenschutz, angepasste Bepflanzungen, Reduzierung von Pflanzenschutzmitteln und chemiefreie Unkrautvernichtung u.v.m. Auf großes Interesse stießen auch die Vorführungen der Maschinen und Geräte im Praxisbetrieb.

Mit gut 40 Ausstellern und letztlich rund 600 Fachbesuchern war die dreitägige Messe eine hochspezialisierte Veranstaltung für die Fachleute aus dem Garten- und Landschaftsbau, aus der Kommunalwirtschaft, von Straßenmeistereien, Wohnungsbaugesellschaften und weiteren Playern der Branche. Ihren erfolgreichen Abschluss finden die Gespräche an den Ständen, die insbesondere am dritten Tag mit etlichen Vertretern aus der Kommunalwirtschaft geführt wurden, jetzt im Nachmessegeschäft. Schließlich zählt vor allem die Qualität der Kundenkontakte.

Der Austragungsort der Messe im westfälischen Hamm war aufgrund der zentralen Lage und der Verkehrsanbindung gut gewählt; das bescheinigten Aussteller wie Besucher der Messeorganisation. Selbst wenn sich die Unternehmen mehr Resonanz gewünscht hätten, brachte es eine Stimme auf den Punkt: „Es wäre ein Fehler gewesen, wenn wir nicht zur tecland gekommen wären.“

Daher ist es nur folgerichtig, dass es in zwei Jahren, also im Sommer 2024, eine Neuauflage der tecland geben wird. Die Aussteller haben ganz überwiegend signalisiert, dass sie wieder dabei sind und die tecland etablieren wollen. Die Zeit bis dahin wird genutzt, um das Profil der Messe zu schärfen und sie noch bekannter zu machen.

2.523 Zeichen (inkl. Leerzeichen), 345 Wörter | Abdruck und Beleg erwünscht